Gaudamen - Weihnachtsfeier

Die Gaudamenscheibe sicherte sich mit einem 9,0 Teiler Barbara Baumeister,
Kgl. priv. Schützengesellschaft Mitterfels.

v.l. Gauschützenmeister Werner Haas. Inge Tuma, Renate Nüber, Sandra Saller, Gaudamenleiterin Birgit Rosenhammer und Bezirksdamenleiterin Anneliese Zehentbauer 

Der dieses Jahr erstmals ausgeschossene Wellnesspreis ging an Sandra Saller, Bogener Sportschützen, vor Renate Nübler und  Inge Tuma, beide Donauschützen Straubing.
Die Sieger erhielten jeweils einen Wellnessgutschein für das  Wellness-Hotel, Bayerwald-Residenz in Neukirchen.

Alle Bilder von der Gaudamen-Weihnachtsfeier

Ergebnislisten Gaudamenschießen 2011

 

Zum Saisonabschluss lud die Gaudamenleiterin Birgit Rosenhammer die Schützinnen des Schützengau Straubing-Bogen zur Jahresabschlussfeier ein. Diese fand letzten Mittwoch im Vereinslokal der Hankofener Schützen im Gasthaus Fellermeier statt. Die Gaudamenleiterin freute sich, dass die Schützinnen so zahlreich ihrer Einladung gefolgt waren. Ihr besonderer Gruß galt neben den Gauschützenmeistern Werner Haas und Roland Saller der Bezirksdamenleiterin Anneliese Zehentbauer.

In ihrer Begrüßungsansprache vermerkte Birgit Rosenhammer stolz, dass sich 2011 an fünf Schießabenden 84 Schützinnen aus 17 Vereinen am Damenschießen beteiligt haben. Die Schießabende werden von den Schützendamen des Gau Straubing-Bogen nicht nur zur Leistungssteigerung genutzt, sondern es wird auch ein großes Augenmerk auf den geselligen Teil gelegt.

Eröffnet wurde der Abend mit einem gemeinsamen Abendessen. Im Anschluss stimmte die Hankofener Schützenjugend und einige Schützenschwestern unter der Leitung von Schützenmeisterin Sonja Reif die anwesenden Schützenschwestern musikalisch und mit besinnlichen Gedichten auf die Vorweihnachtszeit ein.

In ihrer Begrüßungsansprache dankte die Bezirksdamenleiterin Anneliese Zehentbauer den Schützenschwestern für ihre Beteiligung an den Damenschießen. Ihr besonderer Dank galt den Gaudamenleiterinnen Birgit Rosenhammer und Daniele Strohmeier für ihre Arbeit zum Wohle der Schützinnen. Gauschützenmeister Werner Haas zollte den Damen seine Bewunderung für die Beteiligung an den Schießabenden. Nur im Zusammenhalt aller können solche Veranstaltungen zu einem großen Ereignis werden. Haas wies auch darauf hin, dass die männlichen Schützen im Gau keine derartige Veranstaltung haben.

Anschließend eröffnete Gaudamenleiterin Rosenhammer die Preisverleihung. Sie dankte vorab nochmals allen austragenden Vereinen für die Durchführung der Schießabende. Die jedes Jahr von neuem ausgeschossene Wanderscheibe erhält die Dame, die das beste Blattl erzielt. In diesem Jahr gewann Barbara Baumeister von der Kgl. priv. Schützengesellschaft Mitterfels mit einem 9 Teiler die von Claudia Schindler gemalte Scheibe. Barbara Baumeister  darf nun für ein Jahr diese Scheibe im  Vereinsheim der Mitterfelser Schützen präsentieren.

In der Saison 2011 lobte der Schützengau für die Damen einen Wellness Preis aus. Die drei bestplatzierten Damen erhielten Gutscheine für einen kurzen Wellnessaufenthalt. Die Gaudamenleiterin hatte sich einen besonderen Modus zur Ermittlung der Sieger ausgedacht. Es wurden bei jedem Damenschießen 5 Schüsse auf diesen Preis geschossen. Diese Schüsse wurden auf Zehntel ausgewertet. In die Berechnung gingen aber nur die Zehntelringe ein. Diese Methode bietet auch für nicht so geübte Schützen die Möglichkeit den Sieg davonzutragen.  Unter dem neidlosen Applaus der Schützenschwestern gab Birgit Rosenhammer die Preisträgerinnen bekannt. In der knappen Entscheidung belegte den ersten Platz Sandra Saller von den Bogener Sportschützen. Ringgleich, aber mit dem besseren Ausschuss, wurde Renate Nübler, Donauschützen Straubing, Zweitplatzierte vor ihrer Vereinskameradin Inge Tuma.

Da dieser Preis so gut von den Damen angenommen wurde und als Weihnachtsgeschenk versprachen die anwesenden Gauschützenmeister Haas und Saller diesen Preis auch nächstes Jahr wieder auszuloben.

Mit guten Gesprächen, selbst gebackenen Kuchen und Glühwein ging eine schöne Veranstaltung zu Ende.